Städtebau

Die städtebauliche Gestalt bildet den Rahmen für alle städtischen Aktivitäten. Im Ideal schafft sie Orientierung, Identifikation und Sicherheit. Zwar hat der öffentliche Raum heute nicht mehr die unmittelbare soziale Bedeutung wie noch vor wenigen Jahrzehnten. Gleichwohl stellt er immer noch das wichtigste Bindeglied zwischen privaten und öffentlichen Aktivitäten dar und ist daher nach wie vor die gesellschaftliche Bühne der Stadt. Dabei unterliegen die Ansprüche an die Nutzung öffentlicher Räume ständigen Veränderungen.

Die Zentren unserer Städte spielen vor diesem Hintergrund eine besonders wichtige Rolle und unterliegen einem starken Entwicklungsdruck. Der städtebauliche Wandel ist immer im Zusammenhang mit den Anforderungen der städtischen Funktionen zu sehen. Insbesondere der Einzelhandel spielt hierbei als Entwicklungsmotor eine maßgebliche Rolle. Aber auch als Standort für Kultur, Dienstleistung und Wohnen, als Bühne der Gesellschaft sind die Innenstädte gefragt.

Für eine nachhaltige Stadtentwicklungspolitik, insbesondere zur Stärkung von Stadt- und Geschäftszentren bietet das Büro Junker und Kruse eine Vielzahl von Hilfestellungen an, die von klassischen Rahmenplänen bis hin zu einer Beratung der privaten und öffentlichen Akteure reicht.

Hierzu zählen insbesondere:

  • Masterpläne, städtebauliche Rahmenpläne, Integrierte Handlungskonzepte entwerfen einen umsetzungsorientierten Handlungsrahmen für einen mittelfristigen Zeitraum. Dabei bauen wir immer auf eine solide Analyse der Gegebenheiten. Wir erarbeiten Projekte für eine nachhaltige Stärkung ihrer Zentren und Stadtquartiere.
  • Gutachten zur Einbindung von Einkaufszentren. Die städtebauliche und funktionale Integration von Einkaufszentren in den Stadtorganismus stellt die Kommunen vor besonders große Herausforderungen. Wir beraten Sie umfangreich und bieten Hilfestellungen zum Umgang mit Investoren und Entwicklern.
  • Entwicklung von Handlungsstrategien zur Umsetzung städtebaulicher Projekte. Diese Leistung umfasst z.B. die Beratung hinsichtlich städtebaulicher Förderprogramme, die Erarbeitung von Förder-und Gestaltungsrichtlinien oder auch die Beratung bei der Umsetzung wettbewerblicher Verfahren. 
  • Flächenbewertungen und Umnutzungskonzepte für mindergenutzte bzw. brachgefallene Flächen für eine sinnvolle Stadtentwicklung

Unsere Stärke ist die enge Verzahnung von städtebaulich-gestalterischen, städtebaulich-funktionalen und ökonomischen Aspekten. Alle Konzepte erarbeiten wir kooperativ, gemeinsam mit den Akteuren vor Ort mit Bürgern, Politik und Verwaltung.

Referenzprojekte

Stadt Leverkusen 

Erstellung eines Integrierten Handlungskonzepts für Leverkusen-Wiesdorf (Arbeitsgemeinschaft mit Scheuvens + Wachten plus)

Stadt Damme

Integriertes Stadtentwicklungskonzept für die Dammer Innenstadt

Stadt Krefeld

Erarbeitung von Entwicklungsperspektiven für die City Krefeld

Stadt Hennef

Integriertes Handlungskonzept für Hennef-Blankenberg mit Schwerpunkt auf touristischen und verkehrlichen Fragestellungen (Arbeitsgemeinschaft mit IVP Runge)

Stadt Kalkar

Erarbeitung eines Integrierten Handlungskonzepts für die Innenstadt (Arbeitsgemeinschaft mit IVP Runge)

mehr…

Ansprechpartner
Rolf Junker

Dipl.-Ing. Rolf Junker
junker[@]junker-kruse.de

Andreas Mayer

Dipl.-Ing. Andreas Mayer
mayer[@]junker-kruse.de

Dipl.-Ing. Sebastian Otto
otto[@]junker-kruse.de

Dipl.-Ing. Nicole Pöppelmann
poeppelmann[@]junker-kruse.de